Hauptnavigation


Austauschgrafik


Inhalt


zurück zur Übersicht

Fortführung des Fernwärmebezugsvertrages

Die Fernheizwerk Neukölln AG (FHW) bezieht seit 2004 Fernwärme von der Vattenfall Europe Wärme AG.

 

Der diesem Bezug zugrundeliegende Fernwärmebezugsvertrag hatte zunächst eine Laufzeit bis Mitte 2019. Dieser Vertrag ist für das Unternehmen weiterhin von wesentlicher Bedeutung und wurde daher am 25. Oktober 2017 angepasst und zu sachgerechten Konditionen bis 2023 zuzüglich einer Option für FHW bis 2028 verlängert.

 

Damit hat sich FHW den bereits in der Vergangenheit ökonomisch und ökologisch sinnvollen Wärmebezug als Ergänzung zur Eigenerzeugung langfristig gesichert.

 

Berlin, den 25. Oktober 2017

 

FERNHEIZWERK NEUKÖLLN AKTIENGESELLSCHAFT
Der Vorstand

Fussnavigation